Baurecht – Vorschussanspruch ohne Fremdunternehmerzuschlag!

1. Bei der Ermittlung der für die Mängelbeseitigung erforderlichen Kosten geht der Sachverständige davon aus, dass die erforderlichen Arbeiten von einem Drittunternehmer durchgeführt werden.
2. Aus diesem Grund steht dem Auftraggeber, der auf Basis eines Sachverständigengutachtens einen Vorschussanspruch geltend macht, kein zusätzlicher Fremdunternehmerzuschlag zu.
-LG Nürnberg-Fürth, Urt. v. 27.05.2019 – 12 O 768/18-